Binance Karte Verstehen

14 min
53
Binance Karte Verstehen

Überblick

Einführung in die Binance Karte

Die Binance Karte ist eine Kryptowährungs-Debitkarte, die es Benutzern ermöglicht, mit Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Binance Coin im täglichen Leben zu bezahlen. Die Karte wurde von der Kryptobörse Binance in Zusammenarbeit mit Visa entwickelt.

Wie funktioniert die Binance Karte?

Die Binance Karte funktioniert im Grunde wie jede andere Debitkarte. Sie kann überall dort verwendet werden, wo Visa-Karten akzeptiert werden. Der Unterschied besteht darin, dass die Karte keine Euro oder Dollar, sondern Kryptowährungen verwendet.

Der Kartensaldo muss in Kryptowährung vorhanden sein. Wenn eine Zahlung getätigt wird, wird automatisch die entsprechende Menge an Krypto verkauft, um die Zahlung in der jeweiligen Landeswährung abzuwickeln. Dadurch können Kryptowährungen genutzt werden, ohne dass der Händler diese selbst akzeptieren muss.

Vorteile der Binance Karte

Die Binance Karte bietet mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Kreditkarten:

  • Nahtlose Zahlungserfahrung: Die Karte funktioniert wie jede andere Debitkarte und ermöglicht die einfache Verwendung von Krypto im täglichen Leben.
  • Bis zu 8% Cashback: Bei jeder Transaktion mit der Karte erhält man einen Cashback von bis zu 8% in Form der Kryptowährung BNB.
  • Keine Gebühren für Kartentransaktionen: Binance erhebt keine Gebühren auf Kartenzahlungen. Lediglich beim Aufladen der Karte oder Umwandlung von Kryptos können Gebühren anfallen.
  • Kostenloser und schneller Kartenzugang: Es fallen keine Jahres- oder Ausgabengebühren für die Karte an. Und die Karte wird innerhalb von 7-14 Tagen nach Bestellung zugestellt.
  • Hohe Sicherheit: Die Binance Card verfügt über einen EMV-Chip für erhöhte Sicherheit sowie einen 3D-Sicherheitscode. Zudem müssen größere Transaktionen bestätigt werden.

Binance Karte: Berechtigung und Antragsverfahren

Um eine Binance Card zu beantragen, muss man ein paar Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindestens 18 Jahre alt sein
  • Ein verifiziertes Binance.com-Konto haben
  • Identitätsüberprüfung bestanden haben
  • Eine Adresse in einem der unterstützten Länder haben

Ist man berechtigt, kann die Karte über die Binance App oder Website beantragt werden.

Dazu sind folgende Schritte nötig:

  1. Auf „Card“ klicken und „Bestellen“ auswählen
  2. Persönliche Daten und Lieferadresse eingeben
  3. Kartenwährung aus BTC, ETH, BNB oder BUSD wählen
  4. Bestellung abschließen und auf Karteneintreffen warten

Die Zustellung dauert gewöhnlich 7-14 Werktage. Nach Erhalt muss die Karte noch über die App aktiviert werden.

Vergleich mit anderen Kryptowährungskarten

Die Binance Card ist eine der bekanntesten Krypto-Debitkarten auf dem Markt. Sie hat aber auch einige Mitbewerber. Hier ein Vergleich der Binance Karte mit anderen Anbietern:

BinanceCrypto.comWirex
CashbackBis zu 8%Bis zu 5%Bis zu 1,5%
KryptosBTC, ETH, BNB, BUSDCROBTC, ETH, WXT
GebührenKeine Gebühren für ZahlungenMonatliche & Transaktionsgebühren
LimitVariiert nach Karte$25.000 / MonatBis zu $12.630 / Tag
VerfügbarkeitEuropa & LatAmWeltweitÜber 200 Länder

Binance vs. Crypto.com Karte

Die Crypto.com Karte ist der größte Mitstreiter der Binance Card auf dem Markt. Beide Karten haben ihre eigenen Vorteile:

  • Die Binance Karte hat höhere Cashback-Sätze (8% vs. 5%).
  • Dagegen hat die Crypto.com Karte keinerlei Gebühren. Binance berechnet Gebühren auf Aufladungen und Währungsumwandlungen.
  • Das Limit der Basis-Binance Card liegt bei 290€ pro Transaktion und 580€ pro Tag. Crypto.com hat hier mit 25.000$ pro Monat das höhere Limit.
  • Crypto.com ist weltweit verfügbar, während die Binance Karte nur in wenigen Regionen erwerbbar ist.

Für Vielreisende oder große Ausgeber kann daher die Crypto.com Karte attraktiver sein. Für Sparsame sind die Cashback-Vorteile der Binance Card interessant.

Cashback, Prämien und Anreize

Die Binance Karte bietet folgende Cashback- und Treueprämien:

  • Bis zu 8% Cashback in BNB auf alle Transaktionen
  • Je höher das gehaltene BNB-Guthaben ist, desto höher der prozentuale Cashback
  • Exklusive Angebote & Rabatte für Karteninhaber
  • Regelmäßige Verlosungen & Geschenke wie Krypto-Airdrops oder NFT-Giveaways

Diese Cashbacks und Prämien machen die Binance Card interessant für regelmäßige Nutzer. Allerdings sollten die Gebührenstrukturen sowie Limits beachtet werden.

Gebührenstrukturen & Nutzungslimits

Folgende Gebühren und Limits gelten für die Binance Card:

GebührHöhe
Jährliche Gebühr0€
Ausgabengebühr0€
Aufladegebühr Crypto0,9%
Aufladegebühr Fiat1,8%
Abhebungsgebühr2,5% (min. 3€)
Währungsumrechnung0,9%
TransaktionslimitVariiert nach Karte (Basis: 290€/Transaktion)
Tägliches AusgabelimitVariiert nach Karte (Basis: 580€)

Es fallen also primär Gebühren für das Aufladen an. Die eigentlichen Zahlungen mit der Karte sind kostenfrei. Und abhängig von der Art der Karte sind auch höhere Transaktionslimits möglich.

Funktionen der Binance Card

Die Binance Karte verfügt über folgende wichtige Funktionen:

  • Kontaktloses & PIN-geschütztes Bezahlen
  • Automatischer Verkauf der Kryptowährung bei Transaktion
  • Unterstützung der Kryptos BTC, ETH, BNB und BUSD
  • Cashback in Form von BNB für jede getätigte Transaktion
  • Echtzeit-Push-Benachrichtigungen bei Verwendung
  • Umfassende App zur Kartenverwaltung
  • Virtuelle Kartennummern generierbar
  • 3D Secure & EMV-Chip für erhöhte Sicherheit
  • Karten- und App-Support bei Problemen

Diese Funktionen machen die Binance Card zu einer vollwertigen Debitkarte mit zusätzlichen Krypto-Anreizen. Die Unterstützung mehrerer Kryptowährungen sowie Cashbacks sind nützliche Features, die sonst oft fehlen.

Zahlungsoptionen & Kompatibilität

Die Binance Card kann überall dort verwendet werden, wo Visa-Karten akzeptiert werden. Dies umfasst:

  • Kartenzahlung: In Geschäften, Restaurants, Hotels, Tankstellen etc. sowohl kontaktlos als auch mit PIN
  • Online-Shops: Zahlungen in Webshops und Apps inklusive 3D Secure
  • Reisebuchungen: Flüge, Hotels, Mietwagen, Bahn und mehr
  • Bargeldauszahlung: An Visa-Geldautomaten, teils mit Gebühren verbunden
  • Dienstleister: Ärzte, Handwerker, Dienstleister jeder Art

So bietet die Binance Card größtmögliche Kompatibilität und Akzeptanz beim alltäglichen Bezahlen und Zahlen.

Die Bezahlung erfolgt automatisch in der Währung des jeweiligen Landes (z.B. Euro in Deutschland). Es ist keine separate Akzeptanz von Kryptowährungen erforderlich.

Sicherheitsmaßnahmen & Betrugsschutz

Folgende Sicherheitsmaßnahmen sind bei der Binance Card implementiert:

  • 2-Faktor-Authentifizierung (2FA): Zusätzlicher Code neben Passwort für Login
  • 3D Secure: Authentifizierung bei Online-Käufen
  • Virtuelle Kartennummern: Einmalige Kartennummern zum Schutz
  • EMV-Chip: Fälschungssichere Karte mit integriertem Chip
  • SMS- & App-Benachrichtigungen: Über Transaktionen und Login-Versuche
  • Session Management: Automatische Abmeldung bei Inaktivität
  • SSL-Verschlüsselung: Absicherung der Datenverbindungen
  • Automatische Sperrung: Bei wiederholten Fehleingaben oder verdächtigen Aktivitäten

Diese Maßnahmen stellen sicher, dass die Binance Card vor Missbrauch und Betrug geschützt ist. Sensible Nutzer-, Kartendaten und Gelder sind so umfänglich gesichert.

Verwendung & Ausgaben-Tracking

Über die Binance Card App lassen sich alle Transaktionen und Ausgaben in Echtzeit verfolgen. So kann das eigene Budget stets kontrolliert werden.

In der App können unter anderem folgende Aktionen durchgeführt werden:

  • Kartensaldo und Transaktionshistorie einsehen
  • Geldauszahlung an Geldautomaten durchführen
  • Karte sperren oder wieder entsperren
  • Virtuelle Einmal-Kartennummer generieren
  • Kartengrenzen und -PIN verwalten
  • Support-Anfragen stellen

So bietet die App eine einfache Verwaltung, Kontrolle und Nutzung der Binance Card über das Smartphone.

Fazit

Die Binance Card ermöglicht die nahtlose Integration von Kryptowährungen in den Alltag. Durch Cashbacks, exklusive Vorteile und ein übersichtliches Nutzererlebnis sticht sie aus anderen Angeboten heraus.

Allerdings müssen Nutzer die teils höheren Gebühren für Aufladungen sowie Limits gegenüber reinen Euro-Kreditkarten abwägen. Und die Verfügbarkeit beschränkt sich aktuell auf Europa.

Trotzdem lohnt sich ein Blick auf die Binance Card, vor allem für aktive Nutzer von Kryptowährungen.

FAQs

Kann man mit der Binance Card überall bezahlen?

Ja, die Binance Card ist eine normale Visa-Debitkarte und kann überall verwendet werden, wo Visa-Karten akzeptiert werden – online, in Geschäften, an Automaten, etc.

Welche Kryptowährungen werden von der Karte unterstützt?

Aktuell sind Zahlungen mit den Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB) und Binance USD (BUSD) möglich.

Kann man mit der Karte auch Bargeld abheben?

An Geldautomaten mit Visa-Symbol kann mit der Karte problemlos Bargeld abgehoben werden. Hierfür fallen jedoch Gebühren von mindestens 2,5% an.

Kann man die Karte auch außerhalb Europas verwenden?

Leider ist die Verwendung außerhalb Europas und Lateinamerika derzeit nicht möglich. Binance arbeitet jedoch an einer Ausweitung auf weitere Regionen.

Wie sicher ist die Speicherung der Kryptowährungen auf der Karte?

Die Kryptowerte werden nicht auf der Karte gespeichert, sondern auf der Binance-Plattform. Über 2FA, SSL-Verschlüsselung, Session Management uvm. sind die Guthaben dort umfassend geschützt.

Rezensionen